Home > News > Video > refugee.tv

refugee.tv

Geflüchtete Filmemacher*innen, Kameraleute, Journalist*innen gestalten in Österreich Fernsehen.

 

Fernsehsendung refugee.tv

Ein Team von geflüchteten Medienmacher*innen gestaltet in Österreich Reportagen und eine Fernsehsendung unter dem Titel refugee.tv. Im österreichischen Fernsehen wird die Sendung auf den freien Sendern Okto TV und FS1 (Freies Fernsehen Salzburg) ausgestrahlt, die sich als Community TV – also Fernsehen von, mit und für Bürger*innen – verstehen. Ebenso verbreiten die Medienmacher*innen ihre Videos online über Social Media. Das Netzwerk freier Medienmacher*innen hat sich im November 2015 in Salzburg gegründet. Inzwischen beteiligen sich darin auch Medienschaffende aus Wien und München.

 

Vision refugee.tv

refugee.tv steht für einen Akt der Selbstermächtigung. Das Netzwerk macht Reportagen für Menschen, die sich einen Perspektivenwechsel wünschen. Es macht Reportagen, die Brücken bauen und Zäune und Grenzen einreißen. Das Filmprojekt steht für interkulturelles Teamwork. Medienmacher*innen aus sechs verschiedenen Ländern treffen aufeinander, um gemeinsam Geschichten zu erzählen, die so noch nie zu sehen waren. Und es ist die Vision des ersten europäischen TV-Senders, der von Gefüchteten gestaltet wird. Unterstützt wird das Netzwerk dabei von einem deutsch-österreichischen Filmteam.

 

Initiator des Filmprojekts ist der österreichische Filmemacher David Groß. Vielfältig sind die Partner des Projekts: von Okto TV und FS1, über Wien Kultur, Land Salzburg oder der Grüne Zukunftsfonds.

 

 

Weiterlesen:

 

 

Bildquelle: Refugee Media Summit 04/2016 CC BY 2.0 FS1 – Community TV Salzburg @ flickr.com

Kommentieren Sie



Kommentar

Feedback

Wie finden Sie unser Angebot? Sagen Sie uns Ihre Meinung zu dieser Plattform!

Beratung – Globales Lernen Digital

Wir beraten zu Globalem Lernen mit digitalen Medien: Medieneinsatz und Medienproduktion, Projektkonzeption und Projektumsetzung. mehr