Home > Globales Lernen > Globales Lernen

Globales Lernen

Im Kern kann Globales Lernen als pädagogische Antwort auf Prozesse der Globalisierung verstanden werden. Das pädagogische Konzept stärkt globales Denken und fördert denken und leben in weltweiten Zusammenhängen. Lokale Perspektiven werden mit einer globalen Sichtweise verbunden. Globalität, das Leben als Weltgemeinschaft und die Wechselwirkungen zwischen lokaler und globaler Ebene und zwischen Globalem Norden und Globalem Süden stehen im Mittelpunkt. Globales Lernen ist orientiert an Werten. Politische, soziale, ökonomische Menschenrechte sind seine Basis. Weltweite Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit sind sein Fokus. Der Begriff des Globalen Lernens ist weder einheitlich definiert noch kann seine konzeptionelle Entwicklung als abgeschlossen betrachtet werden. Auch die Abgrenzungen zu anderen Bereichen wie entwicklungspolitischer Bildung, interkulturellem Lernen oder Bildung für nachhaltige Entwicklung sind unscharf.

 

131112_D_EZ_Schule_web_globus2_nogame_590_200

 

Globales Lernen zielt nicht auf ein bestimmtes Wissensgebiet. Es kann auf ein breites Spektrum von Themen angewendet werden, da es sich mit Fragen der Globalisierung beschäftigt. Ziel ist es, Menschen zu befähigen, Globalität wahrzunehmen und nachhaltig zu gestalten. Menschen sollen sich selbst mit eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten in der globalen Welt mit all ihren Wechselwirkungen positionieren und sich an der Gestaltung einer zukunftsfähigen, gerechten, solidarischen Gesellschaft beteiligen können. Sachverhalte, Themen und Herausforderungen werden aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und bewertet. Strukturen, Macht, Machtgefälle und eigene Positionen darin werden dabei kritisch reflektiert. Globales Lernen bietet Raum, um Macht und Machtstrukturen sowie die eigene Position darin zu diskutieren und insbesondere Zusammenhänge zwischen kolonialer Geschichte und Gegenwart zu thematisieren. Es sensibilisiert für Rassismus und andere Diskriminierungen und thematisiert kritisch historische Dimensionen von (globalen) Ungleichheiten. Jede/r Einzelne wird angeregt Erlebtes oder Erlerntes zu reflektieren, zu bewerten und persönliche und gesellschaftliche Beiträge für globale Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit zu erkennen. Globales Lernen will animieren individuelle, gesellschaftliche, politische Handlungsoptionen für das Leben in der Einen Welt zu thematisieren, zu entwickeln und weiter zu entwickeln.

 

Um diese Ziele zu erreichen, wird der Erwerb von Schlüsselkompetenzen – diejenigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir brauchen, um verantwortlich, solidarisch und nachhaltig als WeltbürgerIn zu leben – gefördert. Globales Lernen fördert interkulturelle, ökonomische und ökologische Gestaltungskompetenzen in den Kompetenzbereichen Erkennen, Bewerten, Handeln. Globales Lernen wird mit einer großen Methodenvielfalt umgesetzt. Es ist ganzheitlich, interaktiv, partizipatorisch und handlungsorientiert.

 

Zum Weiterlesen:

 

Feedback

Wie finden Sie unser Angebot? Ihre Meinung zu dieser Plattform ist uns wichtig!

Beratung – Globales Lernen Digital

Wir beraten zu Globalem Lernen mit digitalen Medien: Medieneinsatz und Medienproduktion, Projektkonzeption und Projektumsetzung. mehr

Wir testen digitale Medien für Globales Lernen - Unterstützen Sie uns dabei!