HANDY CRASH

Ein Online-Spiel zeigt die miesen Bedingungen in der globalen Handyindustrie

 

Handys gehören zu unserem Alltag. Kaum jemand kann sich mehr vorstellen, wie man ohne Handy durchs Leben kommt. Aber was steckt eigentlich hinter dem Handy? Wie wird es produziert, welche Rohstoffe werden verbaut und was passiert mit all dem Elektroschrott, der Jahr für Jahr entsteht? Das Online-Spiel HANDY CRASH führt auf eine Weltreise und zeigt Jugendlichen, was in der globalen Handy-Industrie vor sich geht.

 

Bundesweit besitzen fast alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren (97%) heute ein eigenes Handy. Das Handy als ständiger Begleiter wird von 87% täglich genutzt. Auch digitale Spiele sind bei Jugendlichen beliebt. Sieben von zehn Jugendlichen spielen regelmäßig digitale Spiele: Computer-, Konsolen-, Online-, Tablet- oder Handyspiele. Jeder Zweite nutzt das Handy regelmäßig (also mindestens mehrmals pro Woche) zum Spielen. Doch viel zu wenig Menschen ist bewusst, unter welchen Bedingungen Handys produziert werden und welche globalen Ungerechtigkeiten sich in unseren Handys und Smartphones verbergen.

 

Im Online-Spiel HANDY CRASH geht es um Zielsetzungen des Globalen Lernens, die anhand des Beispiels „Handy“ vermittelt werden sollen. Die Handy-Produktion, -Nutzung und -Entsorgung werden als ein typisches Beispiel behandelt, anhand dessen die sozialen und ökologischen Folgen globalisierter Produktionszusammenhänge aufgezeigt werden können. HANDY CRASH greift die Handy- und Spielebegeisterung junger Menschen auf und thematisiert darüber weltweite Verknüpfungen und globale Ungerechtigkeit.

 

Das Match-Three- Spiel thematisiert in drei Levels den Lebenszyklus des Handys: Handynutzung und -recycling, Rohstoffabbau und Handyproduktion. In jedem Level bewegt man sich in zehn Runden über den Globus und muss Aufgaben lösen. Die Informationen befinden sich dabei in der Aufgabenstellung und jedes Level startet mit einer kurzen informativen Animation. HANDY CRASH zeigt, was Handys mit globalen politischen und ökonomischen Zusammenhängen zu tun haben und welche gravierenden Probleme mit Arbeits- und Umweltschutz es bei Rohstoffgewinnung und Produktion gibt. Globale Verflechtungen, wechselseitige Abhängigkeiten und persönliche Betroffenheit werden greifbar. Außerdem zeigt HANDY CRASH, was gegen die Probleme weltweit getan werden kann.

 

HANDY CRASH kann auch im Unterricht eingesetzt werden. Um dies zu ermöglichen, haben wir eine begleitende Online-Plattform und Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe entwickelt, die eine sinnvolle und nachhaltige Einbindung in den Schulalltag (z.B. in den Fächern Ethik, Geografie, Geschichte, Sozialkunde) ermöglichen.

 

HANDY CRASH wurde in Zusammenarbeit mit Germanwatch e.V. und FLMH – Labor für Politik und Kommunikation realisiert. Es wurde für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie “Online Games” nominiert und schaffte es unter die besten Drei. HANDY CRASH wurde in die Kindersuchmaschine fragFINN, ein sicherer Surfraum für Kinder, der kindgerechte Internetseiten identifiziert, aufgenommen.

Kommentieren Sie



Kommentar

Feedback

Wie finden Sie unser Angebot? Sagen Sie uns Ihre Meinung zu dieser Plattform!